Empfehlung zur Mobilitäts- und Verkehrserziehung in der Schule

Für Schulen ist die Mobilitäts- und Verkehrserziehung eine wichtige Erziehungsaufgabe und so hat die Kultusministerkonferenz ihre Empfehlung von 1994 weiterentwickelt.

Dazu gehört aber nicht nur die Sicherheitserziehung sondern auch die Sozialerziehung und eine Förderung der eigenen Gesundheit und eines Umweltbewusstseins, so dass die Kinder verantwortungsvolle Teilnehmer am Straßenverkehr werden.

Jahrgangsstufen 1 – 4

Der Unterricht geht von der Rolle der Kinder als Verkehrsteilnehmer aus. Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1 und 2 nehmen vor allem als Fußgänger und Mitfahrer im Auto und Bus oder Bahn am Straßenverkehr teil. Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 3 und 4 erweitern ihren Aktionsradius und benutzen das Fahrrad, Busse und Bahnen. Diesen Rollen entsprechend sind den Jahrgängen unterschiedliche Themen zugeordnet. Im Mittelpunkt der Jahrgangsstufen 1 – 4 stehen das Schulwegtraining und die Radfahrausbildung. Die Schulen können weitere thematische Schwerpunkte setzen.

Themen:

  • Schulwegtraining: Der sichere Schulweg
  • Verkehr in der Schul- und Wohnumgebung
  • Vorteile des Zu-Fuß-Gehens
  • Übungen zur Motorik und zur Wahrnehmung
  • Radfahrausbildung
  • Verkehrsregeln und soziales Verhalten im Verkehr
  • Öffentlicher Personennahverkehr
  • Mitfahren im Auto
  • Mitfahren in Bus und Bahn
  • Umweltfreundliche Verkehrsmittel

Jahrgangsstufen 5 – 10

Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 10 erweitern ihren Aktionsradius und benutzen vorwiegend das Fahrrad, Busse und Bahnen. Diesen Rollen entsprechend sind den Jahrgängen unterschiedliche Themen zugeordnet. Die Schulen können weitere thematische Schwerpunkte setzen.

Themen:

  • Der sichere Schulweg
  • Fahrrad und Umwelt, Fahrrad und Verkehrsgestaltung
  • Selbstständige Benutzung des öffentlichen Personennahverkehrs
  • Kennenlernen des Personenfernverkehrs
  • Einstieg in den motorisierten Verkehr (Mofa, Elektrorad)
  • Mobilität und Sozialverhalten
  • Verkehr und Recht
  • Alkohol und Drogen im Straßenverkehr
  • Verkehr, Umwelt und Klima
  • Alternative Antriebstechniken und Fahrzeuge
  • Formen der Mobilität
  • Ökologische Klassenfahrten

Jahrgangsstufen 11 – 13

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 11 bis 13 benutzen neben dem Fahrrad, Bussen und Bahnen teilweise auch ein motorisiertes Fahrzeug. Diesen Rollen entsprechend sind den Jahrgängen unterschiedliche Themen zugeordnet. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich differenziert mit der Thematik Mobilität und Verkehr auseinander und vertiefen ihre bisher aufgebauten Kompetenzen. Die Schulen können entsprechend ihrer fachlichen Ausrichtung weitere thematische Schwerpunkte setzen.

Themen:

  • Mobilität und Sozialverhalten 
  • Motorisierter Individualverkehr, Begleitetes Fahren 
  • Alkohol und Drogen im Straßenverkehr 
  • Ökonomische und ökologische Aspekte der Mobilität 
  • Entwicklung und Gestaltung des Verkehrs für eine zukunftsfähige Mobilität 
  • Tourismus, Verkehr und Wirtschaft 
  • Chancen und Grenzen der Mobilität 
  • Alternative Antriebstechniken und Fahrzeuge, Fahrzeugtechnik

Empfehlung zur Mobilitäts- und Verkehrserziehung in der Schule

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.