Erlebnispädagogik für eine Hauptschule

Am Montag und Dienstag hatte ich ein erlebnispädagogisches Kurzprogramm mit einer Hauptschule. Es war ihre Abschlussfahrt.

Leider geht der Trend von erlebnispädagogische Programme immer mehr zu solchen Kurzprogrammen. Dabei weiß jeder Lehrer, jeder Jugendliche und alle Eltern, dass innerhalb von 48 Stunden keine dauerhaften Änderungen stattfinden können. Trotzdem müssen immer mehr Jugendherbergen solche verkürzten Programme anbieten – da die Buchungen immer mehr zurück gehen.

Viel Eltern können sich solche Klassenfahrten mit Programmangeboten nicht leisten. Dabei kostete dieses von Transparenz e.V. durchgeführte Programm inklusiven Aufenthalt und Vollverpflegung in der Jugendherberge gerade mal 75,50 €.

Kommentar verfassen