Umsetzung von Print-Design

Inspiriert durch das Lesen des Buches CSS Transcending, wo die Autoren Andy Clarke und Molly E. Holzschlag in mehreren guten Beispielen zeigten wie man schöne Print-Designs ins Internet übertragen kann. Das Ganze verband er natürlich mit valide und gut strukturierten Quellcode.

Beflügelt durch die gute Resonanz meines Adventskalenders 2007 möchte ich eine weitere Rubrik in meinem Arbeitsbuch eröffnen. In ihr möchte ich, in hoffentlich regelmäßigen Abständen, Seiten-Designs aus Zeitungen, Zeitschriften oder Magazinen in eine Webdesign-Fassung bringen. Das bedeutet ich werde mir eine gut gestaltete Seite aussuchen und versuchen sie dann ins Internet zu übertragen.

Es ist nicht nur erstaunlich sondern auch faszinierend was man mit den Internet-Technologien und den heutigen, modernen Browsern erschaffen kann. Dabei werde ich versuchen mich auf XHTML, CSS und JavaScript zu beschränken und möglichst sinnvoll, nicht aufgeblähten und gut strukturierten Quellcode zu verwenden.

2 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.